Archiv der Kategorie: Erzählung

Hirnsupp

…, so heißt die bald erhältliche, zweiundfünfzigste Ausgabe der famosen Zeitschrift Häuptling Eigener Herd, herausgegeben von Vincent Klink und Wiglaf Droste. Eine Kleinigkeit von mir ist auch drin. Diesmal geht es um – nun ja – Variationen von der Hirnsuppe. An dieser … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erkenntnistheorie, Erzählung, Essen, Gedichtetes, Lektüre, Photographie | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Magie aus dem Wiesenloch (feat. @holgi und @afelia)

Erstmal will er ein paar Minuten Ruhe. Dann, langsam, kriecht er aus seinem Wiesenloch hervor. Auf der Wiese, gleich neben dem Loch, steht ein Baum, der grüne, aber reife Äpfel trägt. Einer davon ist herabgefallen, genau an die Stelle, wo … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erzählung, Essen, Gedichtetes, Netzkultur, Photographie, Trinken | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Verengelung

Für die Kalifornier war der 9. Februar 1971 ein kombiniertes medial-kosmisches Großereignis. Es begann mit einem Erdbeben inklusive einer totalen Sonnenfinsternis am Nachmittag. Zugleich strahlten alle Kanäle während des ganzen Tages Gespräche mit den Astronauten auf dem Mond aus. Immer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erzählung, Medien, Popkultur, Raumfahrt, Technik | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Kompliziertheit und Komplexität: Peter Glaser über Videorekorder und Computer

Ein interessantes Phänomen, das ich am Rand erwähnen möchte, ist, daß eine Menge PC-Benutzer ihren Videorekorder nicht gern oder überhaupt nicht programmieren. Sie kennen das, wenn man in ein Wohnzimmer kommt, und am Videorekorder blinken die Doppelnullen, weil keiner die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erzählung, Informatik, Lektüre, Popkultur, Sprachphilosophie, Technik, Wissenschaftsphilosophie | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Rauschen

Michael hat es lange Zeit nicht verstanden, hielt sich selbst für einen Banausen, dachte, er sei unempfänglich, jedenfalls so sehr viel weniger empfänglich als all die Menschen um ihn herum. Er konnte nicht begreifen, warum sie dauernd Musik hörten, tagein, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erzählung, Essen, Meta, Musik, Sprachphilosophie, Technik | Kommentar hinterlassen

Nase Goreng

Der gemeine Normmensch ist erwachsen, hat 1,8m² Hautfläche und nimmt 0,7 Bäder am Tag zu sich. Außerdem übt er eine sitzende Tätigkeit aus. Dabei verströmt er Geruch im Wert von einem Olf. Leider weiß ich nicht, ob das vor oder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erkenntnistheorie, Erzählung, Essen, Gedichtetes, Lektüre, Physik, Popkultur, Sprachphilosophie, Wissenschaftsphilosophie | 2 Kommentare

Laschnikow

Als Karl Laschnikow eines Mittags aus traumlosen Träumen erwachte, fand er sich in seinem Bett zu einem ungeheueren Kater verwandelt. Kein Wunder, hatte er die letzte Nacht doch gesoffen, dass die Schwarte kracht. Das darf man übrigens recht wörtlich nehmen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erzählung | Verschlagwortet mit , , | 3 Kommentare